Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/amo/newsletter.php on line 20
AMO - Newsletter » Herbst 2005

Newsletter 15

Herbst 2005

Themen:
Eine Rückkehr
In eigener Sache
Day of Om
Wahrheit, gibt es sie?

Die Wahrheit ist ein pfadloses Land:
Krishnamurti

Liebe Freunde,

Es ergibt sich die Notwendigkeit einer Hinzufügung zu meinem schon lange geschriebenen Herbst-Newsletter. Aber lasst mich einfach erzählen.

Anfang Oktober habe ich von der Sanjeevini-Tagung in Saalfelden (die Karten werden in der Buchbinderei Fuchs gedruckt) die neuen Anima-Karten mit nach Hause nehmen können. In meiner Freude darüber, hatte ich sofort einen Newsletter verfasst, meinen Webmaster gebeten, sofort den neuen Button PRODUKTE auf die HP zu geben … doch dann durfte ich mich in Geduld üben.

Von den "Füchsen" aus Saalfelden erhielt ich keine Rechnung, Christoph brachte auf der Homepage nichts weiter – und mein Newsletter blieb am PC liegen. Natürlich haderte ich wieder mit denen da oben was nun wieder los wäre … und wusste doch gleichzeitig, dass alles was geschieht, einen Sinn hat. So fasste ich mich also in Geduld und erinnerte mich wieder daran, einfach zu vertrauen dass alles im richtigen Moment geschehen würde.

Gestern erhielt ich eine Nachricht aus dem Norden, Wilfried hat sich aktiv bei AMO zurückgemeldet! Das freut mich natürlich sehr und ich denke auch ihr freut euch darüber. Denn AMO bin ich nicht allein …

Wie der Zu-Fall es so will, ist ein Text dieses schon lange verfassten Newsletter "Wahrheit, gibt es sie?" und geendet habe ich mit einem Zitat von Mevlana

Jenseits von richtig und falsch ist ein Ort,
dort treffen wir uns.

Kann es sein, dass Wilfried und ich es geschafft haben, uns an diesen Ort zu erinnern?
Aber lest selbst was Wilfried dazu schreibt.

**

Nach viel HARMONIE (bei der Zusammenstellung von Anima, viel GEMEINSAMKEIT (beim Entstehen der Marima-Symbole), viel Streit (beim Zusammenstellen von Marima und während der Abgrenzung durch Omega) und einer langen Phase des GESCHEHEN LASSENs bin ich nun endlich auch bereit, meinen Teil wieder zu AMO beizusteuern.

Diese Symbole sind nicht von uns erdacht worden, sondern sie wollten erlebt, gelebt, ja manchmal sogar durchlitten werden. Viele von uns hatten schon OFFENBARUNGEN, haben ein Stück der neuen Welt gesehen oder gefühlt, aber wie wir dies immer liebevoll auf den Punkt bringen können das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Das Symbol FRIEDEN STIFTEN hieß zuerst Krieger des Herzens - und das spiegelt wohl ganz gut die Entwicklung während Omega wieder. Es war für mich ein relativ einsamer Prozess, der nur von meinen eigenen leiblichen Kindern Jonathan (damals 13 Jahre) und Benedikt (damals 9 Jahre) unterstützt wurde. Vielleicht war es für mich auch wichtig, nach so viel weiblicher Gemeinsamkeit, den männlichen Pol des ICH etwas mehr zu leben.

Ich hoffe, dass die gesamte Symbolreihe damit für euch mehr Transparenz, Authentizität und praktischen Nutzen bekommt, wenn wir unsere Prozesse ehrlich mit euch teilen. Wir sind keine Heiligen, haben nur manchmal klare Momente gehabt und durften die GNADE erleben so reich beschenkt zu werden.
Wilfried **

Demnächst unter Ebook zu finden: "Der Weg von Wilfried bis AMO" sowie zwei Omega-Texte.

Nun aber weiter im Text, also der schon lange geschriebene Herbst-Newsletter:

Endlich ist es soweit!
Ich habe die Anima-Karten in neuer Qualität und Größe geliefert bekommen. Auch der Anima-Poster ist wieder erhältlich. Wer die Symbole in schöner, gedruckter Form in Händen halten möchte, kann Poster und Karten bei mir bestellen. Das Anima-Buch ist derzeit im Druck.
Alle näheren Informationen und das Bestellformular findet ihr bitte auf der Homepage unter dem Button PRODUKTE.

Die Navigationsleiste und somit die Optik der AMO-HP wurde umgestellt. Mein Webmaster und ich haben uns viel Mühe gegeben, um die Übersichtlichkeit der Homepage zu steigern. Ich hoffe, unsere „Farbnavigation“ gefällt euch auch.

Day of Om

Vielleicht für den einen oder anderen von euch von Interesse:
**
Ein neuer Tag ist geboren, sein Name ist "Day of OM"!
Jedes Jahr am 23. Mai 2006 um @500 Beats Internetzeit, singt die gesamte Menschheit gemeinsam die Silbe OM.
Für die Dauer von einer Minute denken alle Menschen das gleiche, fühlen dasselbe und tun das gleiche - OM singen.
Die dabei freiwerdende Energie wird das gesamte Universum durchdringen und die positive Resonanz wird jedes Herz und jede Seele ebenso durchdringen. Dieses verbindende Moment wird uns erkennen lassen, dass unsere Spezies nur überleben kann, wenn wir gemeinsam im Sinne der Gleichberechtigung aller Menschen handeln.
Wir sind eine Menschheit!
Wir haben nur einen Planeten Erde!
Wir brauchen Frieden!
Deswegen lasst uns an diesem Tag dieser großen Verantwortung gedenken. Bitte unterstützt diese Aktion und erzählt jedem davon. Tragt diese Nachricht hinaus in die Welt, in alle Länder, in alle Städte und überall dorthin, wo Menschen zusammen kommen.
Vergesst an diesem Tag alle Feindseligkeiten, alle Vorurteile und alle ideologischen Grenzen. www.day-of-om.net
**

Wahrheit, gibt es sie?

Dieses Wort von Krishnamurti, das ich an den Anfang des Newsletter gestellt habe, fiel mir vor kurzer Zeit in die Hände. Es beschreibt für mich so wunderbar mit einfachen Worten was Wahrheit ist.

Kein Weg, kein noch so kleiner Pfad, noch viel weniger breite Straßen, aber auch nicht meine persönlichen Fußspuren in dieser Welt sind die Wahrheit.

Mit anderen Worten sagt es aus, dass es keine Philosophie gibt, die die Wahrheit kennt oder ist. Auch in keiner Religion und deren menschlichen Ritualen werden wir die Wahrheit finden können. Kein esoterisches Schrifttum kennt die Wahrheit. Alles sind nur Theorien, Denkmodelle, Vorstellungen, Interpretationen mit dem bescheidenen Versuch sich der Wahrheit anzunähern. Sobald wir versuchen die Wahrheit in Worten oder Texten auszudrücken, liegen wir schon daneben. Denn Wahrheit kann nicht in Worte gefasst werden

Ein anderes Bild für Wahrheit fand ich im Buch des englischen Mediums Paul Meek. Er beschreibt die Wahrheit als einen Diamanten mit unendlich vielen Facetten. Wenn wir denken, die Wahrheit zu kennen, kennen und sehen wir meist nur eine einzige Facette …

WAHRHEIT
IST STILLE
SIE KOMMT ZU DIR
DU KANNST SIE NICHT FINDEN
SIE GESCHIEHT EINFACH

Der Text des Anima-Symbols sagt uns, dass wir die Wahrheit nicht finden können – denn es gibt keinen Pfad zur Wahrheit dem wir folgen könnten.

Nur in der Stille geschieht sie uns. Die Wahrheit kann nur von jedem von uns persönlich in der eigenen Tiefe des Seins erkannt werden. Dieses Erkennen der Wahrheit geschieht in Sekunden, wir müssen nicht überlegen oder nachdenken. Wahrheit ist ein Teil von jedem von uns.

Wahrheit ist unsere persönliche Erkenntnis. Diese innere Suche nach Wahrheit allerdings ist ein Abenteuer. Nicht ausgetretene Pfade sollen wir gehen, sondern vertrauen, dass wir uns im ungewissen, pfadlosen Land dennoch zu Recht finden werden, geführt von unserer inneren Wahrheit, geleitet und beschützt.

Dieses pfadlose Abenteuer ist aber auch eine wunderbare Gelegenheit aus uns selbst heraus zu wachsen und vielleicht bringt uns das schneller voran, als jede durch andere Menschen ausgetretene breite Straße.

Am Ende des Wissens

ist

WEISHEIT
ist

STILLE
ist

WAHRHEIT

Jenseits von richtig und falsch ist ein Ort,
dort treffen wir uns.
Mevlana Celaleddin Rumi

In Liebe
Ursula