Frieden

Anima-Symbol FRIEDEN

Anima-Symbol FRIEDEN

Alle sprechen von Frieden, aber man kann Frieden im Äußeren nicht erreichen, wenn im Inneren Wut und Hass regieren. Voraussetzung für den Frieden in der Welt ist der Friede im Geist. Der Friede im Geist kann aber nur entstehen, wenn wir uns bewusst machen, dass alle Menschen Mitglieder ein und derselben Familie sind. (Dalai Lama)

Friede Gottes ist die Essenz des Universums, er ist grenzenlose Liebe! (Krishnamurti)

Dieser göttliche Frieden kann unser Frieden werden, jederzeit – es ist unsere Entscheidung, FRIEDEN ZU SEIN.

Anima-Symbol FRIEDEN SEIN

Anima-Symbol FRIEDEN SEIN

Es ist unser ureigenstes Wesen, das sich wünscht in Übereinstimmung mit dem Frieden Gottes zu sein.

Nur unsere Gedanken entfernen uns vom Frieden, denn Frieden is unser Wesen.

Dein wahrer Friede ist von nichts abhängig, er ist bei jeder deiner Arbeiten da, du brauchst nirgendwohin zu gehen …

Was immer an Freude ist in dieser Welt, entspringt dem Wunsch für das Glück anderer. Und was immer an Leid ist in dieser Welt, entspringt dem Wunsch nach unserem eigenen Glück. (Shantideva)

Frieden wohnt im Herzen der Stille. Sei still und wisse, ich bin Gott. (Essener)

Der erste Friede, der wichtigste, ist der, welcher in die Seelen der Menschen einzieht, wenn sie ihre Verwandtschaft, ihre Harmonie mit dem Universum einsehen und wissen, dass im Mittelpunkt der Welt das große Geheimnis wohnt und dass diese Mitte tatsächlich überall ist.
Sie ist in jedem von uns.
Dies ist der wirkliche Friede, alle anderen sind lediglich Spiegelungen davon.
Der zweite Friede ist der, welcher zwischen einzelnen geschlossen wird.
Und der dritte Friede ist der zwischen den Völkern.
Doch vor allem sollt ihr sehen, dass es nie Frieden zwischen den Völkern geben kann, wenn nicht der erste Friede vorhandenist, welcher, wie ich schon oft sagte, innerhalb der Menschenseele wohnt. (Hehaká Sapa – Black Elk, Oglalla-Lakota)

Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Friede ist der Weg. (Mahatma Gandhi)

Die lodernden Flammen der Wut haben die Ströme meines Daseins ausgedörrt. Die undurchdringliche Dunkelheitder Illusion hat meinen Verstand mit Blindheit geschlagen. Mein Bewusstsein ertrinkt in Sturzbächen des Verlangens. Vom Berg des Stolzes bin ich in die niederen Daseinsbereiche hinabgestürzt. Der tobende Schneesturm des Neids hat mich in Samsara hineingezogen. Der Dämon des Glaubens an das Ego hält mich fest im Würgegriff. Dilgo Khyentse Rinpoche)

Wer sein Glück in Vergnügungen, Reichtum, Ruhm, Macht und Heldentum sucht, ist so naiv wie ein Kind, das einen Regenbogen einzufangen sucht, um ihn wie einen Mantel zu tragen. (Dilgo Khyentse Rinpoche)

Your heart has never lied to you.
Never.
And yet, people are willing to put aside the company of the heart.
Listen.
Feel what the heart is saying.
Be Fulfilled.
Be in Peace.
The heart wants to be fulfilled.
And this is one lifetime where you can do it.
What will happen next?
No one knows.
But what is happening now, you do now.
(Prem Rawat)

Facebook Like

Dieser Beitrag wurde unter Stimmen spiritueller Lehrer abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*