Religion

Stell dir vor, dass alle großen Worte und großartigen Lehren Blockaden sind. Meide sie, denn du darfst deine eigene Quelle finden. Du brauchst kein Jünger, kein Nachahmer sein. Du darfst ein ursprüngliches Individuum sein. Du darfst deinen inneren Kern finden, ohne Führer, ohne Anleitungen.

Die Nacht ist dunkel, aber mit dem intensiven Feuer deiner Suche ist der Sonnenaufgang unausbleiblich. Jeder, der sich in das Feuer dieser intensiven Suche begeben hat, hat den Sonnenaufgang gefunden. Andere sind gläubig. Wer glaubt, ist nicht religiös, sondern vermeidet mit seinem Glauben nur das großartige Abenteuer Religion.

Für mich ist ein religiöser Mensch nicht jemand, der glaubt, sondern ein Mensch, der total natürlich, völlig natürlich ist, der die Natur in all ihren Dimensionen erforscht hat, der nichts unerforscht gelassen hat. Der Glaube mag vielleicht ein erster Schritt sein, doch wenn daraus keine Erfahrung im Sinne von ganzheitlicher Bewusstheit wird, dann wird der Glaube zum Gefängnis; zu einer gewissen begrenzten Daseinsebene.

Der Mensch hat die Fähigkeit, die Intelligenz und die Freiheit zu erforschen. Wenn du die Natur total erforscht hast, bist du Zuhause angekommen.

Die Natur ist dein Zuhause.

Facebook Like
Dieser Beitrag wurde unter In memoriam Mahadi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*