eine sehr besondere Freundschaft

Dieser Bericht wurde mir per Mail zugesandt und ich möchte diese schöne Geschichte gerne teilen:

Vier Jahre Freundschaft zwischen einem Jungen und einer Murmeltier-Kolonie

Trotz der Tatsache, dass Murmeltiere in der Regel sehr scheu gegenüber Menschen sind, gibt es in den österreichischen Alpen eine Kolonie dieser Tiere, die in besonderer Freundschaft mit einem menschlichen Wesen verbunden sind: mit Matteo Walch, einem achtjährigen Jungen.

Die Familie reist jedes Jahr für zwei Wochen in die Alpen, damit der kleine Matteo und seine Murmeltierfreunde ihre enge Freundschaft trotz der Entfernung pflegen können. Gleich nach seiner Ankunft versammeln sich die Murmeltiere um Matteo, der ihnen Karotten zu essen gibt und stundenlang mit ihnen spielt, als wäre er ein weiteres Mitglied der Gemeinschaft. Sie drücken ihre Köpfe an seinen Hals und seine Brust, um von ihm gestreichelt und liebkost zu werden.

«Ihre Freundschaft hält bereits über mehr als vier Jahre. Matteo liebt die Tiere und diese haben überhaupt keine Angst vor ihm, weil er ihnen gegenüber etwas empfindet, und die Murmeltiere spüren das», bestätigt Matteos Mutter, die seit Jahren die Beziehung ihres Sohnes mit den Alpen-Murmeltieren mitverfolgt.

Wir hoffen, dass die schöne Freundschaft zwischen Matteo und den Murmeltieren viele Jahre andauert; ein Beispiel dafür, wie Individuen verschiedener Arten in Gleichberechtigung und Freiheit respektvoll miteinander umgehen können. Matteos Beispiel lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, in eine Zukunft, in der wir mit allen, die diesen Planeten bewohnen, friedlich zusammenleben können. Eine Zukunft, in der die Diskriminierung aufgrund der Spezies genauso wenig existiert, wie die Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe oder Geschlecht. Denn alle empfindungsfähigen Tiere haben ein Recht auf Berücksichtigung ihrer Interessen.

Matteo Wilch si marmotele (relatia OM si ANIMAL)
http://www.youtube.com/watch?v=o3vX44qp5qU

Das Video ist ein bisschen langatmig, aber wegen der entzückenden Aufnahmen von Matteo und den Murmeltieren lohnt es sich dennoch das Video anzusehen.

Facebook Like
Dieser Beitrag wurde unter Interessantes von da und dort veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*